Kurs-Nr. Beginn Ende Ort Preis* Freie Plätze
VT2/2019 08.03.2019 08.03.2019 train, Bauernreihe 6, 27726 Worpswede 290,00 EUR pro Platz 14 von 16 Jetzt buchen
ReferentIn: Dipl. Soz.-Päd. Thorsten Becker & Dipl. Beh.-Päd. Martin Kühn
*inkl. MwSt.

Vertiefungskurs "Rituelle Gewalt: Traumapädagogische Konzepte und der Umgang mit Überlebenden"

:: nur für AbsolventInnen der Ausbildung in "Traumapädagogik / traumazentrierte Fachberatung" ::

Rituelle Gewalt als ein Gewaltkonglomerat, bündelt wie unter einem Brennglas viele Problemstellungen von Traumafolgestörungen und co-morbiden Störungen. Traumapädagogik als lebensweltorientiertes Angebot steht in diesem besonderen Problembereich vor vielfältige Herausforderungen. 

  • Was kann Traumapädagogik in der Versorgung von Überlebenden Ritueller Gewalt leisten?
  • Inwieweit sind die Grundparadigmen der Traumpädagogik bei Menschen mit ritueller Gewalterfahrung noch haltbar?
  • Welche besonderer Strategien bedarf der Umgang in diesem Arbeitsfeld?
  • Welche Unterstützung benötigen Pädagog*innen im Arbeitsalltag?
  • Was sind die notwendigen professionellen Standards einer Selbstfürsorge? 

Diesen Fragen widmen sich Thorsten Becker und Martin Kühn in diesem Workshop.

Kosten:

290,00.- € (inkl. Snacks & Pausengetränke)

Für die Teilnahme von AbsolventInnen anderer Ausbildungsinstitute ist eine Kopie der Teilnahmebescheinigung/Zertifikat der Ausbildung in "Traumapädagogik / traumazentrierter Fachberatung" erforderlich.

Kurs VT2/2019: Vertiefungskurs "Rituelle Gewalt: Traumapädagogische Konzepte und der Umgang mit Überlebenden" - Jetzt buchen ›

Buchungspreis: 290,00 EUR

Teilnehmerdaten
..
Rechnungsadresse

* notwendige Angaben

:::::tra::i::n

traumapädagogisches institut norddeutschland
Dipl. Beh.-Päd. Martin Kühn &
Dipl. Päd. Julia Bialek GbR
Bauernreihe 6
27726 Worpswede

Social Links