Vertiefungskurs „Trauer trifft Trauma“ – Verlusterfahrungen und ihre Bedeutung in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

:: nur für AbsolventInnen der Ausbildung in "Traumapädagogik / traumazentrierte Fachberatung" :: 

Oftmals treffen durch ein langes Leiden oder den plötzlichen Tod eines nahestehenden Menschen Trauer und Trauma zusammen. Vorangegangene unverarbeitete Traumata und Trauerfälle erschweren die Bewältigung aktueller Verlusterfahrung und bedürfen der Unterstützung durch professionelle Bezugspersonen im pädagogischen Alltag.

Dieses Seminar beschäftigt sich mit folgenden Fragen:

- Wie trauern Kinder und Jugendliche?

- Was bedeutet es, wenn Trauer auf Trauma trifft?

- Wie können die Betroffenen im pädagogischen Alltag und darüber hinaus unterstützt werden? 

Anregungen für die praktische Arbeit und Ideensammlung an konkreten Beispielen sind Bestandteil dieses Seminars.

Referentin: 

Petra Brenner, Kinderkrankenschwester, Traumapädagogin, Mediatorin, Supervisorin i.A., Leitung des Löwenzahn Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche e.V. in Hannover

Kosten: 

145,00.- € (inkl. Pausengetränke & -snacks)

Für die Teilnahme von AbsolventInnen anderer Ausbildungsinstitute ist eine Kopie der Teilnahmebescheinigung/Zertifikat der Ausbildung in "Traumapädagogik/traumazentrierter Fachberatung" erforderlich.

:::::tra::i::n

traumapädagogisches institut norddeutschland
Dipl. Beh.-Päd. Martin Kühn &
Dipl. Päd. Julia Bialek GbR
Bauernreihe 6
27726 Worpswede

Social Links