Das "Traumasensible Coaching für Pflegeeltern" richtet sich an kurz- bis langfristige Bezugspersonen, die sich auch ohne pädagogische Ausbildung der Betreuung eines oder mehrerer fremduntergebrachter Kinder in der eigenen Familie widmen.

In Deutschland leben aktuell mehr als 70.000 Jungen und Mädchen in Pflegefamilien (BMFSFJ 2016). Die traumapädagogischen Erkenntnisse der letzten 20 Jahre in der stationären Jugendhilfe haben gezeigt, wie wichtig psychotraumatologische Kenntnisse für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen sind, die nicht in ihren eigenen Herkunftsfamilien aufwachsen können. Dieses Wissen wird in diesem Coachingprogramm auch für Nicht-Fachleute aus Bereitschafts- und Vollzeitpflege praxisorientiert und leicht verständlich vermittelt.

Bitte beachten Sie:

Mit der verbindlichen Anmeldung zum "Traumasensiblen Coaching für Pflegeeltern" erklären Sie sich zur Teilnahme an allen vier Modulen bereit. Die Module können nicht einzeln gebucht werden.

Eine Teilnahme ist natürlich auch ohne pädagogische Vorkenntnisse oder Ausbildung möglich.

Termine

Kurs-Nr. Kurstitel Beginn Ende Ort Preis*
PF01-19 Traumasensibles Coaching für Pflegeeltern 25.03.2019 13.09.2019 train, Bauernreihe 6, 27726 Worpswede 1000,00 EUR pro Platz Jetzt buchen
*inkl. MwSt.

:::::tra::i::n

traumapädagogisches institut norddeutschland
Dipl. Beh.-Päd. Martin Kühn &
Dipl. Päd. Julia Bialek GbR
Bauernreihe 6
27726 Worpswede

Social Links