Verantwortliche Stelle
 
Im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), verantwortlich ist:
train - Dipl. Beh.-Päd. M. Kühn & Dipl. Päd. J. Bialek GbR
Bauernreihe 6
27726 Worpswede
Tel. 04792-6231286
eMail: info@tra-i-n.de
Webseite: www.tra-i-n.de
 
Link zum Impressum: https://www.tra-i-n.de/index.php/impressum
Fragen zum Datenschutz richten Sie bitte an die o.g. Kontaktdaten.
 
Datenverarbeitung und Leistungen
 
Das "traumapädagogische institut norddeutschland" verarbeitet Daten der KlientInnen, InteressentInnen und anderer AuftraggeberInnen oder VertragspartnerInnen (im Folgenden: „VertragspartnerInnen“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Dies dient zur Erbringung vertraglicher oder vorvertraglicher Leistungen in den Bereichen Fort- und Weiterbildung, Fachberatung usw.
 
Zu den im vorgenannten Sinne zu verarbeiteten Daten gehören grundsätzlich:
 
a) die Stammdaten der VertragspartnerInnen (Name, Geburtsdatum usw.)
b) deren Kontaktdaten (Handy und oder Festnetztelefon, E-Mail o.ä.)
c) die Vertragsdaten (wie beispielsweise in Anspruch genommene Leistungen, damit verbundene Gebühren, Namen von zuständigen Kostenträgern und Kontaktpersonen usw.)
d) Kontaktdaten der KooperationspartnerInnen
e) Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung und Zahlungshistorie).
 
Das zugrundliegende Vertragsverhältnis bestimmt die hierbei zu verarbeiteten Daten, Art und Umfang sowie Zweck und Erforderlichkeit der Verarbeitung. Es werden Daten verarbeitet, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind. Das "traumapädagogische institut norddeutschland" weist auf die entsprechende Erforderlichkeit ihrer Angaben hin. Solange es sich nicht um Bestandteile einer beauftragten Verarbeitung handelt, werden besondere Kategorien personenbezogener Daten grundsätzlich nicht verarbeitet. Zur vereinbarten Leistungserbringung kann es aber auch notwendig sein, besondere Kategorien von Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO, insbesondere Angaben zur Gesundheit der VertragspartnerInnen, ggf. mit Bezug zu deren ethnischer Herkunft oder religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen zu erheben und zu verarbeiten. Das "traumapädagogische institut norddeutschland" verarbeitet diese im Rahmen einer Selbsterfahrung in Fort- und Weiterbildungen notwendigen Daten zu Zwecken der Fürsorgepflicht und der Gesundheitsvorsorge auf der ausdrücklichen Grundlage des Art. 9 Abs. 2 lit h. DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 b. BDSG. Soweit dies erforderlich ist, wird gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7, Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung der VertragspartnerInnen eingeholt.
 
Der Zweck der Verarbeitung besteht in der Erbringung von Vertragsleistungen und deren Abrechnung. Die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung ergeben sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (vertragliche Leistungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Analyse, Statistik, Optimierung, Sicherheitsmaßnahmen). Lediglich wenn es im Rahmen eines Auftrags erforderlich ist, erfolgt bei von den VertragspartnerInnen erteilter Genehmigung eine Offenlegung an Externe. Werden im Kontext des Auftrags Daten überlassen, so handelt das "traumapädagogische institut norddeutschland" gemäß den Weisungen der VertragspartnerInnen und AuftraggeberInnen sowie der gesetzlichen Vorgaben einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO und verarbeitet die Daten zu keinen anderen als den auftragsgemäßen Zwecken.
 
Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung
Im Rahmen der notwendigen Verwaltungsaufgaben verarbeiten wir Daten im Rahmen der Betriebsorganisation, der Finanzbuchhaltung und der Befolgung gesetzlicher Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Hierbei verarbeiten wir dieselben Daten, die zur Erbringung vertraglicher Leistungen verarbeitet werden müssen. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Verarbeitung sind VertragspartnerInnen, InteressentInnen, GeschäftspartnerInnen und KooperationspartnerInnen sowie Webseitenbesucher betroffen. Interesse und Zweck der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben die der Aufrechterhaltung der Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung der Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen dienen. Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, BeraterInnen, wie z.B., SteuerberaterInnen sowie weiterer Gebührenstellen und ZahlungsdienstleisterInnen.
 
Löschung bzw. Sperrung der Daten
 
Unser Institut folgt den Grundsätzen der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten erfolgt deshalb nur so lange, wie dies zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie zum Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten erforderlich ist. Die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten stellen die Rahmenbedingungen dar. Eine Überprüfung der Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten erfolgt alle drei Jahre. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.
 
Ihre Betroffenenrechte
 
Sie können über die oben genannten Kontaktdaten des "traumapädagogische institut norddeutschland" folgende Rechte ausüben:
- Auskunft über Ihre gespeicherten Daten
- Auskunft über deren Verarbeitung,
- ggf. Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten,
- Löschung Ihrer gespeicherten Daten – soweit dies nicht den geltenden gesetzlichen Bestimmungen widerspricht,
- Einschränkung der Verarbeitung von Daten, wenn diese aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht gelöscht werden dürfen,
- Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten im "traumapädagogische institut norddeutschland",
- Datenübertragbarkeit, wenn Sie in der Verarbeitung Ihrer Daten zugestimmt haben oder diesbezügliche vertragliche Vereinbarung mit dem "traumapädagogische institut norddeutschland" haben.
Vereinbarungen können von Ihnen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.
 
Webseite
 
Das "traumapädagogische institut norddeutschland" versucht, die Webseite des Instituts www.tra-i-n.de recht einfach und bedienerfreundlich zu halten. Folgende Aspekte bedürfen einer Berücksichtigung:
 
Cookies
Die Webseite des "traumapädagogische institut norddeutschland" verwendet - wie viele andere Webseiten auch – sogenannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die bei Aufruf der entsprechenden Webseite auf Ihre Festplatte übertragen werden. Sie sorgen für eine angepasste Nutzung der train-Webseite durch die Besucher insbesondere bei Google-Maps. Dieser Cookie wird nach Beendigung der Verbindung gelöscht. Der für die Cookie-Erklärung der Webseite notwendige Cookie wird nach einem Jahr automatisch gelöscht.
Programme starten oder Viren auf einen Computer übertragen ist durch Cookies nicht möglich. Cookies erleichtern meist die Navigation und helfen ermöglichen eine korrekte Anzeige von Webseiten.
Es werden keine der auf der Webseite erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.
Grundsätzlich können Sie die train-Website auch ohne Cookies betrachten. Meist sind Internet-Browser so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Sie können aber über die Einstellungen Ihres Internet-Browsers die Verwendung von Cookies deaktivieren. Die Hilfefunktionen kann Ihnen Hinweise zu deren Deaktivierung geben.
 
SSL-Verschlüsselung
Das "traumapädagogische institut norddeutschland" verwendet dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren wie HTTPS oder SSL zur Übermittlung.
 
Kontaktformular
Treten Sie per E-Mail oder über das Kontaktformular mit dem "traumapädagogische institut norddeutschland" in Verbindung erteilen Sie mit dieser Nutzung ihre freiwillige Einwilligung. Erforderlich ist hierfür die Angabe einer E-Mailadresse zur Zuordnung ihrer Anfrage und zur Bearbeitung Ihres Anliegens. Die Eingabe weiterer Daten ist optional. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage sowie für etwaige Anschlussfragen werden die von Ihnen übermittelten Daten gespeichert. Nach Erledigung Ihres Anliegens werden personenbezogene Daten gelöscht.
 
Verwendung von Google Maps
Die train-Webseite verwendet Google Maps. Dies dient zur Darstellung des Standortes des Institutes und zur eventuellen Erleichterung der Anfahrt. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Kartenfunktionen durch Besucher erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Google-Datenschutzhinweisen entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre persönlichen Datenschutz-Einstellungen verändern.
Ausführliche Anleitungen zur Verwaltung der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten finden Sie hier:
 
Verwendung von Google Analytics
Das "traumapädagogische institut norddeutschland" verwendet insbesondere zur Analyse und Optimierung des Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Google Analystics, den Webanalysedienst von Google/Google LLC. Hierfür verwendet Google Cookies, die die durch die Cookies erzeugten Informationen werden in die USA an einen der Server von Google übertragen und dort abgespeichert.
Im Rahmen des Privacy-Shield-Abkommens ist Google zertifiziert und bietet dadurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten Verwendung von Google Analytics
 
Google verwendet diese Informationen zur Auswertung der Nutzung unseres Onlineangebotes in unserem Auftrag. Diese umfassen Reports über die Aktivitäten und weiterer mit Internetnutzung und Nutzung des Onlineangebotes des "traumapädagogische institut norddeutschland" verbundenen Dienstleistungen. Hier können pseudonyme Nutzungsprofile der Besucher der Webseite erstellt werden. Eine hierbei aktivierte IP-Anonymisierung kürzt die IP-Adresse innerhalb von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und anderer Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in die USA übertragen und dort gekürzt. Diese IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Speicherung dieses Cookies ist zudem von Nutzer durch eine entsprechende Einstellung des Browsers zu verhindern.
 
Weiterhin können Nutzer die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf dessen Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie ein Browser-Plugin herunterladen und installieren. 
 
Verwendung von Facebook
 
Unsere Website verwendet Funktionen von Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA . Bei Aufruf unserer Seiten mit Facebook-Plug-Ins wird eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und den Servern von Facebook aufgebaut. Dabei werden bereits Daten an Facebook übertragen. Besitzen Sie einen Facebook-Account, können diese Daten damit verknüpft werden. Wenn Sie keine Zuordnung dieser Daten zu Ihrem Facebook-Account wünschen, loggen Sie sich bitte vor dem Besuch unserer Seite bei Facebook aus. Interaktionen, insbesondere das Nutzen einer Kommentarfunktion oder das Anklicken eines „Like“- oder „Teilen“-Buttons werden ebenfalls an Facebook weitergegeben. 
 
Newsletter
 
Für das Angebot unseres Newsletters nutzen wir NEWSLETTER2GO (siehe AGB & Datenschutzerklärung). Die Nutzung erfolgt über eine Anmeldung zum Erhalt durch Angabe der Mailadresse auf unserer Webseite. Alle Angaben werden ausschließlich in der Datenbank des Anbieters gespeichert und nicht an Dritte weitergeleitet. Eine Abmeldung von unserem Newsletter ist für die NutzerInnen jederzeit über die Webseite oder einen Link im Header des Newsletters möglich.
 
Online-Dokumentation
 
Die Webseite des "traumapädagogischen instituts norddeutschland" bietet für KursteilnehmerInnen als registrierte NutzerInnen ein Downloadangebot in einem zugangsgeschützten Bereich der Webseite unter Nutzung der Software ILIAS an. Nach Zustimmung wird dort vom Institut ein NutzerInnenkonto anlegen. Im Rahmen der dort notwendigen Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den NutzerInnenn mitgeteilt und zu Zwecken der Bereitstellung des NutzerInnenkontos im Sinne des Art. 6 bs. 1 lit. b DSGVO verarbeitet. Zu diesen Daten gehören insbesondere die Login-Informationen (Name, Passwort und E-Mailadresse). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des NutzerInnenkontos verwendet.
 
Über Informationen, wie z.B. relevante technische Änderungen können NutzerInnen per E-Mail informiert werden. Bei einer Kündigung des NutzerInnenkontos werden die Daten der NutzerInnen im Rahmen der relevanten gesetzlichen Bestimmungen nach den damit verbundenen Zeitvorgaben gelöscht. Eine Sicherung ihrer Daten obliegt den Nutzern. Das "traumapädagogischen instituts norddeutschland" ist berechtigt, sämtliche während des Nutzungsverhältnisse gespeicherte Daten der NutzerIn unwiederbringlich zu löschen.
 
Im Rahmen der Registrierung und Anmeldung sowie der Nutzung des Zugangs speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzung. Diese Speicherung erfolgt sowohl auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der NutzerIn an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Grundsätzlich erfolgt keine Weitergabe dieser Daten – außer sie sind zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. 
 
Änderung unserer Datenschutzbestimmungen
 
Das "traumapädagogische institut norddeutschland" behält sich vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, um den aktuellen rechtlichen Anforderungen zu entsprechen. Für Ihren dann erfolgenden erneuten Besuch gilt dementsprechend dann die neue Datenschutzerklärung.
 
Fragen zum Datenschutz
 
Bei Fragen zum Datenschutz nehmen sie bitte Kontakt zum "traumapädagogischen institut norddeutschland" auf.

:::::tra::i::n

traumapädagogisches institut norddeutschland
Dipl. Beh.-Päd. Martin Kühn &
Dipl. Päd. Julia Bialek GbR
Bauernreihe 6
27726 Worpswede

Social Links